Uwe Schmidt
Unser Abgeordneter im Brandenburgischen Landtag

Fürstenwerder - Vielfalt im ländlichen Raum

Am 19. Januar besuchte der Landtagsabgeordnete Uwe Schmidt den Ortsteil Fürstenwerder in der Gemeinde Nordwestuckermark. Mit vielen Ideen und großem Engagement wird die ländliche Region hier mit ganz viel Leben erfüllt.

Ein Buchladen in einem 800-Seelen Örtchen? Ja, im Buchladen und Antiquariat von Nils Graf kann man sich so richtig wohlfühlen. Verschiedene Veranstaltungen wie z.B. Lesungen, Ausstellungseröffnungen oder ein langer Spieleabend ziehen Gäste und Einheimische gleichermaßen an. Das vielfältige Angebot macht den Buchladen zu einem Ort der Begegnung. "Hier würde ich gerne wieder herkommen", so der Abgeordnete im Gespräch mit dem Inhaber.

Nur unweit des Buchladens geht es deutlich turbulenter zu. Hier spielen die jüngeren Dorfbewohner im Jugendclub Schattentheater und lernen Gitarre spielen. Nicht nur die Kinder, auch die Eltern sind von diesem Angebot begeistert. Ohne ehrenamtliches Engagement wären diese Aktivitäten kaum denkbar.

Das Atelier "Blinde Kuh" von Ralf-Dieter Schulz zählt mehrere hundert Besucher im Jahr. In acht Ausstellungsräumen werden Malerei, Grafik und Skulpturen in allen Formen und Farben präsentiert – erstaunlich! Immer wieder arbeitet der Künstler gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen in seinem Atelier sowie im Rahmen verschiedener Veranstaltungen. Auch diese Werke werden hier ausgestellt.

Viele Restaurants haben in den Wintermonaten geschlossen. Ein guter Grund für Angelika Fuss, ihr Restaurant und Café "Else Förster" auch in dieser Jahreszeit zu öffnen. Mit viel Liebe und frischen, regionalen und saisonalen Produkten serviert sie Ihren Gästen hausgemachte Gnocchis und Pizza, Pasta, Salate, Kuchen und Desserts.

Fürstenwerder - ein gutes Beispiel, wie engagierte Akteure die Zukunft im ländlichen Raum gestalten können. Sowohl für Einheimische, als auch für Touristen hat der kleine Ort an der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern einiges zu bieten.