Uwe Schmidt
Unser Abgeordneter im Brandenburgischen Landtag

Fachwerk, Weltnaturerbe und Naturkost im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin

Eine Ministerreise führte Jörg Vogelsänger, Minister für ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg, am 6. Mai in die Uckermark, um Vorhaben und Projekte in der Region Angermünde näher zu betrachten.

Gemeinsam mit Uwe Schmidt und Minister Vogelsänger besuchten Stefan Zierke und Landrat Dietmar Schulze am Samstag den Verein zur Erhaltung und Rekultivierung von Nutzpflanzen VERN e.V. in Greiffenberg. Neben dem Erhalt alter Kulturpflanzen sowie Saatgut seltener Sorten betreibt der VERN e.V. ebenso Beratungs- und Bildungsarbeit zu Kulturpflanzen und Agrobiodiversität. Nach einer kurzen Vorstellung der Räumlichkeiten und Handlungsfelder des 600 Mitglieder zählenden Vereins, ging es um die denkmalgerechte Sanierung eines alten Fachwerkhauses mit schwarzer Küche. In diesem sollen zukünftig ein Labor sowie Seminarräume entstehen, um Beratungs- und Bildungsangeboten fachgerecht nachgehen zu können.

Im Anschluss ging es in Altkünkendorf hoch hinaus: direkt neben dem Besucherzentrum des Weltnaturerbes Grumsin wird der Kirchturm in den kommenden Monaten zum Aussichtsturm ausgebaut. Für dieses Vorhaben stellt Umweltminister Jörg Vogelsänger der uckermärkischen Gemeinde 181.475 Euro aus der Konzessionsabgabe Lotto zur Verfügung. Grund genug für die Politiker, den Kirchturm sowie den Blick auf den Buchenwald einmal aus nächster Nähe zu betrachten. Ortsvorsteher Hans-Jürgen Bewer informierte ausführlich über die Aktivitäten und Vorstellungen rund um das Besucherzentrum und den Weltnaturerbe Buchenwald Grumsin e.V..

Letzte Station an diesem Tag war die Stadt Angermünde. Frau Dr. Ulrike Garbe, Leiterin des Biosphärenreservats Schorfheide-Chorin, konnte dem Naturkostladen Wildblume - Naturkost & Bistro das Prüfzeichen des Biosphärenreservats überreichen. Die Träger des Prüfzeichens gewährleisten immer eine höchste, geprüfte Qualität ihrer angebotenen Produkte und Dienstleistungen. Im Beisein des Angermünder Bürgermeisters Frederik Bewer, haben der Bundestagsabgeordnete Stefan Zierke und Minister Vogelsänger das Prüfzeichen eigenhändig angebracht. Inhaber Marcel Schwichtenberg stellte sein Konzept vor und war sichtlich stolz, als frisch gebackener „Prüfzeichenträger“ sein Angebot präsentieren zu können.

>> die MOZ berichtet